www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




USA schaffen Atomwaffenaufsicht ab
31.07.2003









Wie der britische Guardian am Donnerstag berichtete, hat die amerikanische Regierung ein Expertengremium der Atomenergiebehörde aufgelöst, das bisher als unabhängige Aufsichtsbehörde über die amerikanischen Atomwaffen gearbeitet hat.

Die Entscheidung, das "National Nuclear Security Administration Advisory Committee" (NNSA, Nationales Beratungskomitee der Regierung in Atomangelegenheiten) aufzulösen kam nur wenige Tage vor einem Treffen auf einer Basis der US-Air Force im US-Bundesstaat Nebraska, wo die Entwicklung neuer "Miniatomwaffen" als auch ein möglicher neuer Beginn von Atombombenversuchen besprochen werden sollen.

Ed Markey, ein Mitglied des Kongresses für die Demokraten und stellvertretender Vorsitzender einer Arbeitsgruppe des Kongresses für die Nichtweiterverbreitung von Atomwaffen, sagte: "Statt den ausgewogenen Rat und Analysen von Experten zu diesem wichtigen Thema zu suchen hat die Energiebehörde das eine Forum aufgelöst, das ehrliche, unparteiische externe Überprüfungen der Atomwaffenpolitik geboten hat."

Obwohl Bundesgesetze regelmäßige öffentliche Treffen und eine Veröffentlichung der Berichte vorschreiben hat die Energiebehörde das Gremium seit Mai 2002 nicht mehr einberufen und keine Berichte veröffentlicht.

Der bekanntgewordenen Tagesordnung des Treffens Anfang August zufolge werden Beamte des Pentagons darüber sprechen, Versuche mit den geplanten "Miniatombomben" mit einer Sprengkraft von 5 Kilotonnen durchzuführen und ob dies einen Bruch des Moratoriums für Atomwaffentests erfordern würde.

Offensichtlich wird die Frage, ob diese Waffen gebaut werden nicht mehr gestellt, die Frage ist nur noch, ob hierfür ein weiterer internationaler Vertrag von den USA gebrochen werden muß.

Obwohl die Aufsichtsbehörde NNSA also schon seit über einem Jahr nicht mehr zusammengetreten ist, wurde sie anscheinend als Bedrohung für diese Pläne empfunden und dementsprechend aufgelöst.

Die Entwicklung derartiger Waffen wird möglicherweise zu einem neuen Wettrüsten und vermutlich zu einer Absenkung der Hemmschwelle beim Einsatz von Atombomben führen.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail