www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




US-Partei geht in die Offensive
11.07.2003









Die Bundesorganisation der Demokratischen Partei der USA hat einen auch online verfügbaren Werbespot erstellt, der der jetzigen republikanischen US-Regierung vorwirft, im Hinblick auf die Uranambitionen des Iraks bewußt gelogen zu haben.

Howard Dean, der frühere Gouverneur des US-Bundesstaates Vermont, sagte in einer Erklärung, daß Menschen innerhalb der Regierung "den Präsidenten irreführten, die Nation irreführten und die Welt irreführten als es darum ging, den Krieg im Irak vorzubereiten. Sie wissen, wer sie sind. Und sie sollten heute zurücktreten."

Der Werbespot wurde am Donnerstag per Email an eine Million Unterstützer der Partei geschickt. In der Email wurde außerdem um Spenden gebeten, damit der Werbespot im Fernsehen gesendet werden kann.

In dem Werbespot werden die Zuschauer gebeten, eine Petition zu unterzeichnen, die eine "unabhängige, parteienübergreifende Untersuchung" fordert.

Dies ist der bisher direkteste Angriff der Demokraten auf die derzeitige US-Regierung hinsichtlich des Irakkriegs.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail