www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Kein Frieden in Palästina
08.06.2003







Über den Anschlag von 3 Palästinensern auf einen israelischen Kontrollpunkt, bei dem 4 israelische Soldaten getötet und vier weitere verletzt wurden bevor die Angreifer getötet wurden, wird in allen Medien berichtet.

Die drei palästinensischen Gruppen Hamas, Islamischer Jihad und die Al-Aqsa Brigaden haben sich gemeinsam zu der Tat bekannt.

Die Angreifer hatten sich in morgendlichem Nebel, verkleidet als israelische Soldaten, an den Kontrollpunkt angeschlichen und das Feuer eröffnet.

Aber auch die israelische Seite verhält sich nicht so friedlich, wie Medienberichte dies glauben machen.

Wie das International Press Centre [staatlicher Informationsdienst der palästinensischen Verwaltung] am Samstag berichtete, haben bewaffnete israelische Siedler, angeführt von zwei israelischen Ministern, am Mittwoch das Haus einer palästinensischen Familie in Ostjerusalem besetzt.

Der Tourismusinister Binyamin Elon und der Verkehrsminister Avigdor Lieberman führten eine Gruppe israelischer Siedler an, die das Haus des palästinensischen Zivilisten Rashad Maqdisyya nach der Vertreibung seiner Familie besetzten.

Das Haus befindet sich in der Nablus Road, in unmittelbarer Nähe des US-Konsulats. Dutzende israelische Grenzschützer und Polizisten schützten die Minister bei der Aktion, die als Protest gegen den "Friedensfahrplan" dienen soll, so Quellen, die den beiden Ministern nahestehen.

In der Nacht zum Freitag begannen andere israelische Siedler aus den illegalen Siedlungen Kharsina und Kiryat Arba, palästinensisches Land im Wadi Mozayyen-Gebiet nahe Hebron zu besetzen, um dort eine Siedlung zu errichten.

Abdelhadi Hantash sagte gegenüber IPC, daß die Siedler dabei von israelischen Soldaten unterstützt wurden. Er vermutet, daß das neu besetzte Land der Siedlung Kharsina hinzugefügt werden soll.

Auch wenn der Angriff der drei Palästinenser auf den israelischen Kontrollpunkt den Friedensprozeß sicherlich belasten wird, so zeigt die IPC-Meldung doch, daß es auf der israelischen Seite ebenso fanatische Extremisten gibt, die alles tun, um den Friedensprozeß zu stören.

Erschwerend kommt hier noch hinzu, daß es sich um zwei hochrangige Regierungsmitglieder Israels handelt.







Zurück zur Startseite



Impressum

contact: EMail