www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Britischer Soldat wegen Foltervorwürfen verhaftetet
31.05.2003







Wie die britische Sun berichtet, ist der aus Tamworth in Großbritannien stammende Soldat Gary Bartlam (18) verhaftet worden, weil er unter dem dringenden Verdacht steht, irakische Soldaten gefoltert zu haben.

Der einem im deutschen Celle stationierten Regiment angehörende Bartlam hatte in einem örtlichen Photogeschäfts einen Film zu Entwicklung abgegeben.

Als die Mitarbeiterin des Geschäfts, Kelly Tilford (22), sah, was sich auf dem Film des Soldaten befand, verständigte sie die Polizei.

Mehrere Aufnahmen belegen die Folterungen irakischer Gefangener durch britische Soldaten.

Auf einem Bild ist zu sehen, wie ein nackter Iraker an einem Seit waagerecht in der Luft an dem Ausleger eines Gabelstaplers hängt. Das verängstigte Gesicht des Mannes ist im Vordergrund, im Hintergrund ist ein lachender Soldat zu sehen, der den Gabelstapler bedient.

Weitere Bilder zeigen, wie nackte Iraker zu homosexuellen Handlungen oder zumindest deren Darstellung an einander und an Soldaten gezwungen werden.

Der Soldat wurde daraufhin verhaftet und befindet sich derzeit in Militärgewahrsam und der Vorfall wird von der Militärpolizei untersucht, so ein Bericht des Independent zu dem Vorfall.

Es wird befürchtet, daß es sich hier nur um die Spitze des Eisbergs handelt, da derartig schwerwiegende Vorfälle, in die außerdem mehrere Soldaten verwickelt sind normalerweise auffallen müßten.

Generalmajor Ken Perkins sagte: "Das setzt einen viel weitreichenderen Verlust der Disziplin als nur bei ein oder zwei Soldaten voraus. Einzelpersonen kommen vielleicht manchmal mit so etwas durch, ohne daß es ihre Vorgesetzten erfahren. Aber wenn es eine ganze Anzahl schafft, ohne daß die Vorgesetzten davon wissen oder etwas dagegen unternehmen, läuft etwas sehr falsch."







Zurück zur Startseite



Impressum

contact: EMail