www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Massenvernichtungswaffen? Massenvernichtungswaffen!





Das Hauptargument der USA für den Angriffskrieg gegen den Irak ist immer noch das Vorhandensein von Massenvernichtungswaffen im Irak.

In der Zeit vor dem Krieg wurde von den USA immer wieder gesagt, sie hätten definitive Hinweise, daß der Irak MVW besäße. Hiermit sollte der Sicherheitsrat zu einer erneuten Resolution bewogen werden.
Trotz häufiger Meldungen seit Beginn des Krieges, jetzt wäre endlich der Beweis gefunden worden, konnten bisher keine MVW nachgewiesen werden. Alle bisherigen "Erfolgsmeldungen", egal ob Pulver in einer Lagerhalle oder vergrabene Container, erwiesen sich im Nachhinein - wenn auch unter wesentlich weniger Beachtung der Presse - immer als harmlos.

Nachdem der Krieg offiziell für "so gut wie beendet" erklärt wurde, versucht Hans Blix, der die Waffeninspektionen für die UNO leitete, seine Aufgabe fortzusetzen. Die USA verweigert dies aber und meint, sie könne die Suche nach MVW selbst effektiver durchführen.

Jetzt sollen 1.000 Experten, Geheimdienstmitarbeiter, Militärs und Wissenschaftler die Waffen finden, die weder die UN-Waffeninspektoren noch die bisherige Suche durch das Militär hervorgebracht werden konnten.

Aber was, wenn auch sie nichts finden können? "Es waäre für sie sehr peinlich, wenn sich herausstellen sollte, daß es keine MVW im Irak gibt" sagt der frühere Geheimdienstanalyst Eugene Betit.

Den entscheidenden Hinweis gab aber CIA-Analyst Ray McGovern gegenüber AFP. "Manche meiner Kollegen sind sich praktisch sicher, daß Massenvernichtungswaffen gefunden werden, selbst wenn sie vorher installiert werden müssten."







Zurück zur Startseite



Impressum
EMail