www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Wieder Schüsse auf Friedensaktivisten
28.10.2003









Am Sonntagabend haben israelische Soldaten erneut auf zwei Mitglieder des Friedensorganisation International Solidarity Movement (ISM) geschossen und diese verletzt.

Der Vorfall ereignete sich im Flüchtlingslager Balata in Nablus. Zwei israelische Jeeps und ein Humvee waren gegen 20:00 Uhr durch die Straßen des Lagers gefahren und hatten ungezielt um sich geschossen. Zwei palästinensische Jungen wurden dabei von Gummigeschossen getroffen und verletzt.

Mark und Jeremy, zwei freiwillige Helfer des ISM, brachten eine Gruppe von Kindern in Sicherheit und beobachteten die israelischen Soldaten danach.

Diese eröffneten daraufhin das Feuer auf die beiden ISM-Mitarbeiter. Mark, ein Amerikaner, erlitt einen Streifschuß am rechten Oberschenkel während eine Kugel den linken Oberschenkel Jeremys, eines Australiers, durchschlug und in seinem rechten Oberschenkel steckenblieb.

Angaben der beiden Verletzten als auch zweier weiterer ISM-Mitarbeiter zufolge waren sie vor dem Angriff deutlich zu sehen gewesen.

"Es gab keine palästinensischen Schüsse, wir waren offensichtlich unbewaffnete Zivilisten, warum haben die Soldaten geschossen?" fragte die ISM-Mitarbeiterin Kelly B.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail