www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Anschlag in Israel
04.10.2003









Wie AP am Samstag berichtete, sind bei dem Anschlag eines Selbstmordattentäters auf ein Restaurant in Haifa mindestens 18 Menschen getötet und 51 weitere, davon 7 schwer, verletzt worden.

Der am Sabbattag vor dem jüdischen Feiertag Yom Kippur (Versöhnungstag) auf das Restaurant Maxim am Strand der Hafenstadt verübte Anschlag hat das Restaurant Berichten zufolge praktisch völlig zerstört.

Der Anschlag, zu dem sich bisher keine Organisation bekannt hat, wurde trotz der Abriegelung Israels aus Angst vor Attentaten anläßlich des Feiertags verübt.

Der designierte palästinensische Premierminister Ahmed Qorei verurteilte den Anschlag in einer Erklärung gegenüber AFP. Als Reaktion auf die letzten Anschläge auf Israelis am 9. September, bei denen 15 Menschen getötet worden waren, hatte Israel beschlossen, den palästinensischen Präsidenten Yasser Arafat zu "entfernen."

David Baker, ein Mitarbeiter des israelischen Premierministers Ariel Sharon, sagte: "Der Bombenanschlag in Haifa ist ein weiteres Indiz dafür, das die palästinensischen Behörden es weiterhin ablehnen, auch nur die geringsten Schritte gegen die Terrorismusinfrastruktur zu unternehmen." Er forderte die palästinensischen Behörden auf, unverzüglich Schritte gegen die militanten Gruppen zu ergreifen.

Dieser Anschlag könnte der Auslöser sein, der Israel dazu bringt, militärisch gegen Arafat vorzugehen. Da dieser bereits zuvor angekündigt hatte, sich niemals von seinem Amt "entfernen" zu lassen, würde dies eine Tötung Arafats bedeuten.

Damit würde er zum Märtyrer werden. Es ist zu befürchten, daß daraufhin tatsächlich die von Organisationen wie Hamas angekündigte "Hölle losbrechen" würde.

Solange keine der beiden Seiten gewillt ist, die Spirale der Gewalt zu beenden, wird es mit fast absoluter Sicherheit zu dieser Situation kommen. Derzeit sieht es nicht aus, als wäre eine der beiden Seiten hierzu auch nur ansatzweise bereit.




Zurück zur Startseite





Impressum und Datenschutz

contact: EMail