www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Kämpfe in Baghdad
10.10.2003









Wie AP am Freitag berichtete, ist es am Donnerstag, nur wenige Stunden nach dem Bombenanschlag auf eine Polizeistation, im Stadtteil Sadr City zu Kämpfen von US-Soldaten mit Mitgliedern der Al-Mahdi-Armee gekommen.

Dabei wurden mindestens 2 US-Soldaten getötet und 4 weitere verletzt. Auf irakischer Seite wird nur von einem Toten und 7 verletzten Irakern gesprochen.

Zu den Kämpfen kam es, als die Soldaten auf einer Patrouille durch den Stadtteil fuhren. Nach Aussage von Sayed Hashim al-Maqususi, einem Unterstützer Muqtada al-Sadrs, von dem die al-Mahdi-Armee gegründet worden ist, gingen die Kampfhandlungen von den Amerikanern aus. "Die schossen auf uns. Wir schossen zurück", sagte er. "Die Amerikaner kamen hier in zwei Humvees an. Sie kamen her, um uns zu provozieren und unsere Stäre zu testen", so al-Maqususi.

Am Freitag patrouillierten Hunderte von al-Sadrs Gefolgsleuten bewaffnet die Straßen in dem Stadtteil und riegelten alle Straßen zu seinem Büro ab.

Sollte es sich bei den Irakern tatsächlich um Mitglieder der al-Mahdi-Armee gehandelt haben, wäre dies der erste bewaffnete Zusammenstoß dieser Armee mit den US-Truppen. Dies könnte einen Wendepunkt im Verhalten der Shiiten im Irak markieren, die sich bisher aus den Kampfhandlungen herausgehalten hatten.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail