www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




SARS mutiert weiter






Nachdem die SARS-Stämme in Hongkong und Kanada schon eine größere Resistenz gegen die bisherigen Behandlungsmethoden gezeigt haben, greift eine neue SARS-Variante jetzt auch zusätzlich den Verdauungstrakt an.

Die Mehrheit der im Zusammenhang mit dem Ausbruch im Amoy Garden in Hongkong neu an SARS erkrankten Patienten leidet auch an Durchfall.

Währenddessen steigen die Zahlen der Todesopfer und der Erkrankten immer schneller an. China gibt die Zahl der Erkrankten jetzt mit 2001 und die der Toten mit 92 an (wobei diese "offiziellen" Zahlen von Menschen vor Ort häufig als zu niedrig betrachtet werden).

Sollte sich zeigen, daß die Mutationsrate des Virus weiterhin konstant hoch bleibt, könnte dies sehr negative Auswirkungen auf die Diagnosemöglichkeiten und erst recht auf die Behandlung haben.







Zurück zur Startseite



Impressum und Datenschutz
EMail