www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Cheney: "Keinerlei finanzielle Interessen"
18.09.2003









Der US-Vizepräsident Dick Cheney hat seit seinem Amtsantritt im Jahr 2001 über 367.000 US-Dollar vom Halliburton-Konzern, wo er zuvor als Vorstandsvorsitzender gearbeitet hatte, erhalten, berichtete Reuters am Mittwoch.

Erst am letzten Sonntag hatte Cheney in der NBC-Sendung "Meet the Press" behauptet, er hätte alle Verbindungen zu Halliburton beendet. "Ich habe keinerlei finanzielle Interessen an Halliburton und das schon seit drei Jahren", sagte er.

Auch für die Jahre 2003, 2004 und 2005 sind Zahlungen bereits geplant. Nach Angaben Cheneys handelt es sich dabei um "aufgeschobene Zahlungen", die er bereits während seiner Tätigkeit für Halliburton verdient habe. Diese Zahlungen seien von ihm durch eine Versicherung für den Fall einer Unternehmenspleite der Firma abgesichert worden.

Im Jahr 2001 erhielt Cheney 205.298 US-Dollar und im darauf folgenden Jahr 162.393 US-Dollar. Sein Gehalt als US-Vizepräsident beläuft sich auf jährlich 198.600 US-Dollar.

Darüberhinaus besitzt Cheney Aktienoptionen für den verbilligten Bezug von 433.333 Halliburton-Aktien, die bisher nicht ausgeübt wurden. Nach Angaben seiner Sprecherin Cathie Martin wurden diese Anteile allerdings in einen wohltätigen Fonds überführt und stehen ihm damit nicht mehr zur Verfügung.

In der NBC-Senduing hatte Cheney außerdem gesagt, daß er als Vizepräsident keinerlei Einfluß auf die Auftragsvergabe durch das Army Corps of Engineers (ACE) oder eine andere Bundesbehörde habe.

Im März hatte Halliburton ohne vorangegangene Ausschreibung einen Vertrag für die Reparatur und den Betrieb der irakischen Ölfelder im Wert von mindestens einer Milliarde US-Dollar erhalten. Kellog, Brown & Root, eine Tochtergesellschaft Halliburtons, hatte einen weiteren Vertrag für Wiederaufbauarbeiten im Irak im Wert von über einer Milliarde US-Dollar erhalten.

Formell mag Cheneys Vorgehen zwar korrekt gewesen sein, fortgesetzte Zahlungen, die sein politisches Gehalt aber fast erreichen hinterlassen allerdings mehr als nur einen faden Beigeschmack, erst recht, wenn genau dieses Unternehmen später ohne Ausschreibung gigantische Aufträge erhält.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail