www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Neuer Kriegsgrund
05.09.2003









Erst waren es die irakischen Massenvernichtungswaffen. Bisher wurden keine gefunden.

Dann waren es die irakischen Produktionsanlagen für Massenvernichtungswaffen. Bisher wurden keine gefunden.

Dann waren es die irakischen Forschungseinrichtungen für Massenvernichtungswaffen. Bisher wurden keine gefunden.

Aber die USA geben nicht auf. In einem AP-Interview nannte John Bolton, Staatssekretär für Waffenkontrolle des US-Außenministeriums, einen neuen Grund für den Angriffskrieg gegen den Irak: daß der Irak Wissenschaftler hatte, die in der Lage waren, Forschung für Massenvernichtungswaffen durchzuführen.

Bolton sagte in dem Interview, Hussein habe eine "geschlossene Gesellschaft" von Wissenschaftlern für den Tag behalten, wo es ihm möglich gewesen wäre, ungehindert durch internationale Einschränkungen Atomwaffen zu bauen.

Ob Hussein tatsächlich Massenvernichtungswaffen besessen habe, sei hingegen "nicht wirklich der Punkt", so Bolton. "Der Punkt ist, denke ich, war die Fähigkeit, die der Irak versuchte zu haben... Programme für Massenvernichtungswaffen."

"Ob er sie heute besessen hat oder vor vier Jahren ist nicht wirklich der Punkt", sagte er. "Solange dieses Regime an der Macht war, war es entschlossen, auf die eine oder andere Art an nukleare, chemische und biologische Waffen zu gelangen."

Dieser neue Kriegsgrund ist kaum zu widerlegen. Wurde durch die Sanktionen schon die Einfuhr von bestimmten Medikamenten und einfachsten Chemikalien wie beispielsweise Chlor, das zur Wasseraufbereitung benötigt wird, verhindert, weil sie "auch militärisch genutzt werden könnten", ist ein Wissenschaftler der relevanten Gebiete heute selbstverständlich aufgrund seines Wissens auch in der Lage, Massenvernichtungswaffen zu erforschen.

Mit diesem Argument und der Unterstellung, daß das Land den Besitz von Massenvernichtungswaffen "erstrebenswert" findet, wäre sicherlich auch ein Krieg gegen Grönland möglich.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail