www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Die Zahlen steigen
14.09.2003









Am Sonntag nannte der britische Observer in einem Artikel erstmals die Zahl von 6.000 amerikanischen Soldaten, die aus "medizinischen Gründen" aus dem Irak evakuiert worden sind.

Dem Bericht, der leider keinerlei Angaben zur Quelle dieser Zahlen macht, zufolge landen jede Nacht amerikanische C-17 Transportmaschinen auf der Andrews Air Force Base nahe Washington, die verletzte und erkrankte US-Soldaten aus dem Irak ausfliegen.

Durch die Beschränkung auf nächtliche Landungen soll offensichtlich das Ausmaß der Evakuierungen verheimlicht werden.

Da kaum anzunehmen ist, daß die nun genannte Zahl von 6.000 evakuierten US-Soldaten tatsächlich die Gesamtzahl angibt, kann der Bericht als weiteres deutliches Zeichen für die hier bereits zuvor angestellten Überlegungen gewertet werden.

Eine C-17 kann bis zu 54 erkrankte Soldaten mit dazugehörigem Sanitätspersonal transportieren. Selbst, wenn pro Tag nur eine Maschine landen sollte - die Formulierung in dem Artikel ist hier nicht wirklich eindeutig - würde dies bedeuten, daß monatlich 1.500 US-Soldaten aus dem Irak evakuiert werden. Dies ist fast exakt die Zahl der bisher von den USA offiziell zugegebenen Verwundeten im gesamten Irakkrieg.

Bisher wurde der Observer-Bericht nicht von amerikanischen Medien aufgegriffen. Sollten diese Zahlen in den Medien eine breitere Aufmerksamkeit erfahren, würde dies den US-Präsidenten George W. Bush weiterem Druck aussetzen, da die amerikanische Öffentlichkeit derzeit noch von wesentlich niedrigeren Zahlen ausgeht.




Zurück zur Startseite





Impressum

contact: EMail