www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




"Islam ist ein kranker Glauben"






Der frühere Vorsitzende der Republikanischen Partei in California, USA, Shawn Steel, hat den Islam mehrfach als kranken Glauben bezeichnet, so zum Beispiel bei einer Kundgebung an der Loyola Marymount University in Los Angeles.

An der University of Southern California wurde er noch genauer: "In der islamischen Gemeinschaft wächst ein Krebsgeschwür, das Juden haßt, Freiheit haßt und die westliche Gesellschaft haßt", berichtet der Daily Trojan, die Zeitung der Universität. "Die Krankheit des Islams muß ausgemerzt werden. Es ist eine Sache von töten oder getötet werden."

Die kalifornische Niederlassung des Council on American-Islamic Relations (Verein für amerikanisch-islamische Beziehungen) war entrüstet und forderte die jetzigen Führer der Republikaner auf, Steels Bemerkungen zurückzuweisen.

Stimmen der Partei sagten am Freitag, man prüfe Steels Behauptung, daß seine Worte außerhalb des Zusammenhangs zitiert worden waren. "Wenn die Zitate stimmen, werden sie verurteilt werden", so Sprecher Rob Stutzman.

Steel war nach innerparteilichen Querelen über das Vorgehen im kommenden Wahlkampf durch eine Wahl mit dem Rechtsanwalt Duf Sundheim ersetzt worden.








Zurück zur Startseite



Impressum
EMail