www.Freace.de


Nachrichten, die man nicht überall findet.




Militärplanungen gegen Hezbollah






Amerikanische Militärplaner erarbeiten für den Fall von Selbstmordanschlägen Möglichkeiten für Vergeltungsschläge gegen "Hezbollah und andere terroristische Gruppen des Mittleren Ostens", so offizielle Quellen in Washington. Es gäbe bereits Hinweise, daß Hezbollah plane, Botschaften und andere amerikanische Ziele in der Region anzugreifen.

US-Außenminister Colin Powell wird in Kürze Syrien besuchen. Es wird erwartet, daß er dort Damaskus warnen wird, Terrorgruppen weiterhin einen "sicheren Hafen" zu gewähren.

Obwohl sich in den letzten Tagen eine leichte Entspannung der Lage abzeichnet, sowohl Syrien als auch die USA vermelden Fortschritte bei den Gesprächen, bleibt die Situation immer noch sehr gefährlich.

Syrische Stellen haben sich entschieden gegen starke Maßnahmen gegen Hezbollah oder andere Gruppen wie Hamas oder Palestinian Islamic Jihad, die Büros in Damaskus unterhalten, ausgesprochen.

Ein Anschlag auf Amerikaner würde so wahrscheinlich einen Angriff auf Syrien nach sich ziehen, was wieder zu einem Aufschrei der internationalen Gemeinschaft und einer weiteren Destabilisierung des Mittleren Ostens führen dürfte.







Zurück zur Startseite



Impressum und Datenschutz
EMail